Sehenswürdigkeiten

Marienkapelle Niederwil

Die Marienkapelle liegt etwas erhöht. Der Aufstieg lohnt sich aber allemal. Den nebst der schmucken Kapelle darf man auch eine wunderbare Aussicht geniessen.

Die Marienkapelle wurde im Jahre 1841/42 von den Eremiten erstellt. Die Eremiten führten ihr Einsiedlerleben in der Klausur oberhalb der Kapelle.

Adresse:
Chäppeli, 6143 Ohmstal

Bauernhaus Buttenberg

Bauernhaus Buttenberg

Auf dem Buttenberg steht das stolze Bauernhaus der Familie Hunkeler.

Bauernhaus Buttenberg
Dieser überdimensionale Holzbau mit 33 Zimmern und zierlichen Vordächern stammt aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts und steht unter Denkmalschutz.

Adresse
Buttenberg 4
6247 Schötz

Mauritiuskapelle

Mauritiuskapelle

Die St. Mauritius-Kapelle steht mitten im Dorf. Sie wurde 1660 - 1662 erbaut und im Jahre 1990 renoviert.

Bis 1879 diente diese Kapelle als Pfarrkirche. Die zwei Glocken rufen heute noch die Gläubigen zum wöchentlichen Gottesdienst. Weiter dient die Kapelle auch als beliebte Heiratskapelle.

Adresse
Oberdorfstrasse
6247 Schötz

Museum zur Ronmühle

Ronmühle

Das Museum zur Ronmühle befindet sich im Gebäude der ehem. Mühle, welche 1598 erbaut wurde. Das Museum wurde 1972 eröffnet.

Öffnungszeiten
Von Mai bis Oktober ist das Museum Ronmühle jeden ersten Sonntag von 14.00 - 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung geöffnet..

Das Museum zeigt folgendes: Bauernstube und Bauernschlafzimmer (Biedermeier), eingerichtete Küche. Bäuerliche Geräte, Werkzeuge. Zeugnisse von Volksfrömmigkeit und Aberglaube. Waffen. Dorfaltertümer. Eingerichtete Schulstube (Anfang 19. Jh.). Uhren, Spielzeug. Chirurgische Instrumente, technische Altertümer. Kramladen 19 Jh., Schneidewerkstatt, Apotheke usw.

Reservationen des Kellers und Führungen können online unter www.ronmuehle.ch gebucht werden.

St. Mauritiuskirche

Pfarrkirche

Die Pfarrkirche Schötz wurde 1875 - 1879 erbaut. Der 70 m hohe Kirchturm ragt stolz und sieghaft zum Himmel.

Adresse
Dorfchärn
6247 Schötz

Spycher

Spycher

Stattlicher, reich beschnitzter Speicherbau (Baujahr 1733) mit prächtig ausgebildetem Eingangsportal, wurde angeblich von Langnau hierher versetzt.

Ehemals Bestandteil eines Bauerngehöfts, heute etwas isolierte Stellung im Neubaugebiet.

Adresse
Spychermatte
6247 Schötz

Archäologisches Museum Schötz

Archäologisches Museum

Eingang hinter der Mauritiuskapelle bei der Turnhalle II Schötz

Im Archäologischen Museum in Schötz sind Bodenfunde aus der Ur- und Frühgeschichte (Steinzeit, Bronzezeit, Eisenzeit, Römer, Mittelalter) des Wiggertales und des Wauwiler-Mooses ausgestellt. Arbeitsproben, rekonstruierte Werkzeuge und Modelle geben einen guten Anschauungsunterricht für Schulklassen, Gruppen und Einzelpersonen. Im Miniauditorium erwarten Sie Videovorführungen zu verschiedenen Themen.

Das Archäologische Museum ist im Normalfall jeden 2. und 4. Sonntag des Monats jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet (oder nach Absprache). Der Eintritt ist frei.

Die Übersicht der Öffnungszeiten, einen Lageplan sowie weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: https://www.hvwiggertal.ch/Museum

E-Mail: rchlgschsmsmschtzch

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen